Divino Weinshop
Wein ohne Worte - Eine Liebesbeziehung

Wein ohne Worte - Eine Liebesbeziehung

Nordheim  13. November 2010

13. November 2010 - Nordheim / Castell / Escherndorf - Die Geschichte Wein ohne Worte hat ihre Fortsetzung gefunden. Bereits zum sechsten Mal luden F├╝rstlich Castell┬┤sches Dom├Ąnenamt (Castell), Weingut Horst Sauer (Escherndorf) und die DIVINO Nordheim zu einem Abend mit gro├čen Gef├╝hlen ein.

 

Die eigene Philosophie ist der Schl├╝ssel zum Erfolg. Erfolg motiviert, zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Dies war das Motto, unter dem sich die drei Ausnahmebetriebe, drei Winzerbetriebe mit unterschiedlichen Wurzeln und individuellen Visionen zusammentaten, um aufmerksam zu machen auf ein NEUES FRANKEN.

Sie begr├╝├čten die G├Ąste mit den Worten: "Unsere Verbundenheit zu Franken, unser Anspruch an die Qualit├Ąt und der Enthusiasmus, der uns zu unseren gesteckten Zielen treibt, sind der Anlass f├╝r unser gemeinsames Auftreten". Das B├╝ndeln unserer St├Ąrken zu diesem Wein-Abend Neues Franken zeigt den Liebhabern und Kritikern des Frankenweins, dass die Zukunft bereits begonnen hat. Neugierde gepaart mit Selbstbewusstsein und Tradition mit Dynamik, das bedeutet f├╝r uns, den Blick in die Welt ├Âffnen, ohne unseren Ursprung zu vergessen. Das Verantwortungsbewusstsein f├╝r die fr├Ąnkische Region und unsere Weine ist wichtiger als Konkurrenzdenken.

Im Rahmen dieser Fortsetzung Wein ohne Worte am Samstagabend, dem 13. November, im Schlosshotel Steinburg, W├╝rzburg - brachten die drei H├Ąuser den rund 75 G├Ąsten ihre Liebe und Leidenschaft zum Frankenwein wieder einmal n├Ąher. Bisher waren die Veranstaltungen in den eigenen Weinbetrieben - Wein ohne Worte geht somit erstmals auf Tournee!
Dieser Umbruch wurde auch deutlich sp├╝rbar durch die Anwesenheit der drei Initiatoren dieses exklusiven Abends, Markus Schoebel (DIVINO Nordheim), Karl-Heinz Rebitzer (F├╝rstlich Castell`sches Dom├Ąnenamt), dem Ausnahmewinzer Horst Sauer (Weingut Horst Sauer, Escherndorf) und den "Hausherren" Familie Bezold vom Schlosshotel Steinburg.

Im Mittelpunkt dieses Abends stand die Frage: "Wie schmecken Neugierde, Verbundenheit, Freude, Leidenschaft, Selbstbewusstsein und Gl├╝ck". Sechs verschiedene Weine, welche die emotionalen Ebenen widerspiegelten, wurden w├Ąhrend kurzer Sequenzen von Musik und Pantomime ausgeschenkt. Es war ein Abend mit gro├čen Gef├╝hlen und gro├čen Weinen. Diese wurden begleitet mit au├čergew├Âhnlichen, kulinarischen Gen├╝ssen von der Steinburg unter der Leitung von K├╝chenchef Michael Stimmler, der mit vergessenen Gerichten wie unter anderem Pastinakenr├Âsti, Karth├Ąuserkl├Â├če auf Zander, blaue Kartoffel, Topinambursuppe, G├Ąnseleber auf S├╝├čkartoffelmousseline, S├╝├čholz-Cr├Ęme Br├╗l├ęe und Speierlingssorbet erstaunliche Kombinationen zu den Weinen kreierte.

Die Weine brauchten hierbei wahrlich keine gro├čen Worte. Sie sprachen selbst f├╝r das neue Franken und zeigten, dass ├ľchslegrade und Qualit├Ątsstufen allein das Herz nicht erreichen. Auf der Steinburg W├╝rzburg werden die G├Ąste mit einem Spezialcuv├ęe aus den drei Betrieben begr├╝├čt.

Unser Bild zeigt: Karl-Heinz Rebitzer, Horst Sauer, Lothar Bezold und Markus Schoebel.

        Bildergalerie ›
 

 
 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung.