Divino Weinshop
Wein ohne Worte 2011 - Ein Fest für die Sinne

Wein ohne Worte 2011 - Ein Fest für die Sinne

Nordheim  19. November 2011

Als "Liebesbeziehung" hatten die drei außergewöhnlichen Weinbotschafter - Horst Sauer vom gleichnamigen Weingut, Markus Schoebel (Divino Nordheim) und Karl-Heinz Rebitzer (Fürstlich Castell´sches Domänenamt) das Event "Wein ohne Worte" in ihrer Einladung beschrieben. Wir würden sagen: "Ein Fest für alle Sinne". Was braucht es schon vieler Worte, wenn Weine und Speisen für sich sprechen und einen Abend zum Genuss-Erlebnis machen, für das man Worte erst erfinden müsste.

 

Zum insgesamt siebten Mal, dabei aber zum zweiten Mal mit einem Partner aus der Gastronomie fand diese Wein-Genussreise jetzt statt. Nach dem Würzburger Schlosshotel Steinburg im vergangenen Jahr war nun das Bamberger Traditionshaus Messerschmitt mit von der Partie.

Begleitet von Dirk Bayer mit pantomimischen Darbietungen, Puppenspieler Patrick Lumma und einem Ensemble mit Mitgliedern der Bamberger Symphoniker wurde der Abend zunächst mit einem kleinen Spaziergang durch die historischen Bamberger Altstadtgassen begonnen.

Nach kurzen Zwischenstopps in der Pralinen-Manufaktur Storath, am Alten Rathaus sowie am E.T.A.-Hoffmann Theater konnte dann im Restaurant Messerschmitt das fulminante 6-Gang-Menü mit den akribisch zuvor auserwählten und passenden Wein-Spezialitäten der gastgebenden Weingüter beginnen. Nichts blieb dem Zufall überlassen, dafür hatten die Messerschmitt-Inhaber Ursula Medenwald und Georg Mager gesorgt, die mit perfekten Kreationen aus heimisch-fränkischen Zutaten ihrer Küche überzeugten: Mousse und Sülze von Kaninchen und Steinpilzen, Essenz von fränkischem Schiefertrüffel, Steigerwald-Reh an Ebereschensauce oder Waller aus dem Jurateich brachten so manchen Gast der ausverkauften Veranstaltung ins Schwärmen.

Dazu die Weine, unter anderem eine 21-jährige Rieslaner-Auslese und eine Silvaner-Trockenbeerenauslese zum Dessert. Allesamt echte Spitzentropfen, die nicht einfach nur zum Essen ausgesucht worden waren, sondern gemeinsam mit den Speisen, der Musik und den unterhaltsamen Einlagen die ganze Welt der Sinne anhand der sechs Begriffe "Neugierde - Verbundenheit - Freude - Leidenschaft - Selbstbewusstsein - Glück" zum Ausdruck bringen sollten. So manch einem Gast fehlten am Schluss bei so viel Perfektion, Feinsinn und Genuss tatsächlich die Worte.

Viele weitere schöne Fotos und Informationen zu diesem Event, finden Sie auf unserer Gemeinschafts-Website mit dem Fürstlich Castell´sches Domänenamt und dem Weingut Horst Sauer unter www.weinohneworte.de.

        Bildergalerie ›
 

 
 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.