Glühwein selber machen:

Glühwein selber machen: "Auf keinen Fall kochen lassen"

Ob auf dem Weihnachtsmarkt oder zu Hause: Zur Weihnachtszeit gehört ein guter Glühwein dazu.

Wenn er selber gemacht ist, schmeckt er gleich noch besser. Das ist gar nicht so schwer, sagt Peter Angele, Sommelier und Leiter der Vinotheken der Winzergenossenschaft Divino Nordheim Thüngersheim. "Grundsätzlich kann man aus jedem Wein Glühwein machen", so Angele. An weißen Sorten eignen sich Silvaner, Kerner oder Müller-Thurgau, bei den Roten sind es Spätburgunder, Dornfelder und in Franken auch Domina. "Ein guter Wein sollte es aber schon sein, damit man nicht so viel Zucker braucht, um mögliche unerwünschte Aromen zu kaschieren", so der Sommelier.

 

Traditionell gehören Gewürznelken, Zimtstangen, Orangen- und Zitronenschale in einen Glühwein. Optional können auch Sternanis, Piment oder Kardamom hinzugegeben werden. Für die Zubereitung hat Angele einen wichtigen Tipp: "Auf keinen Fall kochen lassen!" Trinkalkohol hat einen Siedepunkt von 78 Grad und beginnt ab dieser Temperatur zu verdampfen. Wenn der Glühwein zu stark erhitzt wird, verflüchtigen sich auch die Aromen der Gewürze. "Am besten in einem Topf mit Deckel sachte erhitzen, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. So bleiben auch die Aromen erhalten", rät der Sommelier. Der Topf sollte nicht aus Kupfer, Aluminium oder Eisen sein, weil das Metall den Geschmack des Glühweins verändern kann. Muss in jeden Glühwein Zucker? Nein, sagt Angele. "Je besser der Wein, desto weniger Zucker wird benötigt. Eine gewisse Süße gehört jedoch dazu. Einfach nach eigenem Gusto süßen." Das Rezept von Divino-Sommelier Peter Angele für selbstgemachten Glühwein:

Zutaten:
- 1 Flasche trockener Weiß- oder Rotwein (je nach Geschmack - je besser die Zutaten, desto Besser das Ergebnis)
- 1-2 Stangen Zimt
- 4 Gewürznelken
- 1 Sternanis
- 1 unbehandelte Orange, besser noch Bio, halbiert oder in Scheiben
- Eine halbe unbehandelte Zitrone, besser noch bio, halbiert oder in Scheiben
- Zucker nach Geschmack, es geht aber auch Honig

Die Zutaten zusammen in einen Topf geben, langsam erhitzen und 10 bis 15 Minuten bei etwa 70 Grad ziehen lassen. Den Zucker erst gegen Ende hineingeben. Wem Glühwein selber machen doch zu anstrengend ist, dem empfiehlt Angele den roten oder weißen Winzerglühwein der Divino, der auch im Internet bestellt werden kann.

       
 

 
 

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.