P1080583

Vernissage: Roland Fürstenhöfer

„Der 1949 in Fürth/Bay. geborene Künstler Roland Fürstenhöfer studierte von 1968 bis 1972 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und wagte anschließend sofort den Schritt in die Freiberuflichkeit. Seine Ausstellungstätigkeit erstreckt sich über ganz Europa, Australien und die USA. Seine Arbeiten befinden sich in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen. Er hat mehrere Kinder- und Jugendbücher illustriert. Mehrmals wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Seit 2005 lebt der Künstler im schwäbischen Pöttmes. Zahlreiche Reisen führten den Franken nicht nur in viele europäische Länder, sondern auch in die Türkei, nach  Jordanien, in den Jemen, nach Marokko, Tunesien, China, Thailand und in die USA. Die Eindrücke, die er von diesen Reisen mitbringt, sind Inspiration für sein künstlerisches Schaffen: seine Erinnerungen transformiert er in eine poetische Bildsprache, die von leuchtenden Farben, genauer Beobachtung und der Liebe zum Detail geprägt ist. Fürstenhöfers Farbradierungen überraschen durch ihren außergewöhnlichen Umriss. Er schneidet die Konturen seiner Motive aus der Kupferplatte und sägt bisweilen sogar Zwischenräume aus. Es gelingt ihm mit nur einer Platte einen Mehrfarbendruck zu erstellen; zusätzlich koloriert er die Blätter von Hand.

 

Die Titel der Arbeiten, oft doppelbödige Wortspiele, entsprechen ganz seinen Bildgeschichten voll Witz und Poesie, die Zeugnis von Roland Fürstenhöfers ironisch-humorvollem Blick auf das Menschengewimmel geben. Er schafft einen Mikrokosmos, der diese Welt auf sehr individuelle Weisespiegelt und interpretiert. Bilder eines Menschenfreundes auf der Suche nach einer besseren Welt.“

 

 Liane Thau M.A. Kunsthistorikerin 

Liebe DIVINO-Kunden,

 

bitte beachten Sie, dass unsere Vinothek in Thüngersheim ab August an
Sonn- und Feiertagen  geschlossen ist.

In der Vinothek Nordheim begrüßen wir Sie auch weiterhin gerne von Montag - Sonntag,
jeweils von 10 - 18 Uhr.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!